Zyklus

    0
    2016
    Zyklus NMT Östrogenabsacker
    So könnte deine Zykluskurve aussehen!

    Zyklus

    Ein Zyklus beginnt mit dem ersten Tag der Menstruation und endet durch den Beginn der nächsten Menstruation. Im Durchschnitt dauert ein Zyklus zwischen 25 und 31 Tagen. Die Länge kann jedoch von vielen Faktoren beeinflusst werden, siehe unten.

    Der weibliche Zyklus wird vom Zusammenspiel einer ganzen Hand voll Hormone bestimmt. Vereinfacht dargestellt, sieht dein Zyklus so aus:

    • 1. Zyklushälfte:
      • In der ersten Zyklushälfte dominiert das Hormon Östrogen.
      • Unter dem Einfluss des Östrogen baut sich die Gebärmutterschleimhaut auf. Dies ist die Grundvoraussetzung, dass das Ei später optimale Bedingungen vorfindet, um sich wohl zu fühlen.
    • Eisprung:
      • Durch den starken Anstieg des Hormons LH (luteinisierendes Hormon) kommt es zum Eisprung, der so genannten Ovulation.
      • Dieser starke Hormonanstieg kann mit Hilfe von Ovulationstest nachgewiesen werden.
    • 2. Zyklushälfte:
      • Nach dem Eisprung bestimmt das Hormon Progesteron den Zyklus.
      • 14 bis 15 Tage nach dem Eisprung fällt die Menge an Progesteron im Körper stark ab und die nächste Menstruationsblutung setzt ein.
      • Der Tag, an dem die nächste Menstruation beginnen würde, nennen Frauen mit Kinderwunsch oft auch NMT (Nicht-Mens-Tag).

    Warum ist mein Zyklus unterschiedlich lang?

    Vom Eisprung ab gezählt ist die 2. Zyklushälfte bei gesunden Frauen konstant 14 bis 15 Tage lang. Die erste Zyklushälfte kann jedoch individuell unterschiedlich lang sein. Bei manchen ist sie sehr kurz und der Eisprung ist bereits kurz nach Ende der Menstruation (Eisprung an Tag 8 = Zykluslänge 22/23 Tage) oder lang (Eisprung an Tag 22 = Zykluslänge 36/37 Tagen).

    Bereits kleine Veränderungen wirken sich auf den empfindlichen Hormonkreislauf aus: Stress, Krankheit oder bestimmte Medikamente können z. B. die Zykluslänge verändern. Oder eben eine Schwangerschaft, dies würde dann ein positiver Schwangerschaftstest bestätigen.


    Für Schlauberger:

    • Menarche = die erste Regelblutung
    • Dysmenorrhoe = Schmerzen während der Regelblutung
    • Amenorrhoe = Ausbleiben der Regelblutung
    • Polymenorrhoe = sehr kurze Zyklen unter 25 Tagen
    • Oligomenorrhoe = sehr lange Zyklen über 35 Tagen

    Noch Fragen offen? Schreib uns:

    [contact-form][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]


    Dieser Beitrag ersetzt weder einen Arztbesuch, noch stellt er eine Behandlungsempfehlung dar. Er dient lediglich der Information.