Temperaturmethode

    0
    1645
    Fruchtbarkeit, Zyklus Temperaturmethode
    Temperaturmessung zur Zykluskurve

    Temperaturmethode

    Mithilfe der Temperaturmethode bestimmst du mithilfe eines aufgezeichneten Temperaturverlaufs, in welchem Abschnitt deines Zyklus du dich gerade befindest. Sie dient unter anderem der Bestimmung des Eisprungs.

    Was ich brauche:

    • ein funktionsfähiges Thermometer, am besten mit zwei Nachkommastellen (handelsübliche haben nur eine)
    • Kosten: 3-20 Euro

    Wie funktioniert`s?

    • du misst jeden Morgen zur möglichst selben Uhrzeit deine Körpertemperatur
    • du misst während eines Zyklus immer an derselben Stelle, vorzugsweise im Mund unter der Zunge oder rektal
    • du trägst jeden Tag die gemessene Temperatur in eine Temperaturkurve ein und beobachtest den Verlauf

    Was kann die Temperatur beeinflussen?

    • veränderte Messzeit bzw. zu früh oder spät aufgewacht:
      • eine Temperaturkorrektur ist in Ausnahmefällen möglich
        • pro Stunde später kann man + 0,05 bis 0,1 Grad Celsius rechnen
        • pro Stunde früher kann man – 0,05 bis 0,1 Grad Celsius rechnen
    • veränderter Messort
    • Krankheiten, gerade Fieber können die Temperatur selbstverständlich verändern
    • Schlafmangel unter 5 Stunden Schlaf am Stück
    • Alkoholkonsum
    • Stress
    • Medikamente
    • Drogenkonsum

    Auswertung:

    Dein Zyklus lässt sich in zwei Hälften teilen.

    • Erste Zyklushälfte: 
      • Unter dem Einfluss des Hormons Östrogen herrscht die so genannte Tieflage. Das bedeutet, dass solange kein Eisprung stattgefunden hat, schwankt deine Temperatur mehr oder weniger stabil um einen tiefen Durchschnittswert.
    • Eisprung:
      • Kommt es zum Eisprung, steigt durch die Ausschüttung des Hormons Progesteron die Temperatur deutlich an. Der Temperaturanstieg beträgt in der Regel zwischen 0,2 – 0,6 Grad Celsius gegenüber dem Durchschnitt der vorherigen Temperaturwerte.
      • Der Temperaturanstieg kann dabei am Tag des Eisprungs oder bis zu zwei Tage nach dem Eisprung stattfinden.
    • Zweite Zyklushälfte:
      • Ab der Temperaturerhöhung befindest du dich in der so genannten Hochlage. Diese schwankt wiederum mehr oder weniger stabil um einen hohen Durchschnittswert.
    • Menstruation:
      • Durch den Entzug des Hormons Progesteron kurz vor Einsetzen der nächsten Menstruation fällt deine Temperatur wieder stark ab.
      • Der Abfall kann zwei Tage vor der Menstruation, aber auch erst während der Menstruation einsetzen.
    • Schwangerschaft:
      • Bist du schwanger, produzierst du weiter das Hormon Progesteron.
      • Deine Temperatur bleibt also in Hochlage und sinkt nicht ab.
      • Dauert deine Hochlage über 15 Tage, ist es gut möglich, dass du schwanger bist.
      • Dauert deine Hochlage über 18 Tage bist du mit ziemlicher Sicherheit schwanger.

    Wie lange muss ich mit meinem Thermometer messen?

    Wie lange du die Temperatur messen musst, hängt von deinem Thermometer ab. In der Regel haben Thermometer einen Anschlag, das bedeutet, wenn das Gerät piept, endet die Messung. Dann bringt es nichts, das Thermometer weiter an Ort und Stelle zu halten, denn es misst nicht mehr weiter.

    Falls du unsicher bist, wie dein Thermometer misst und wie lange, dann halte es doch zu Testzwecken einfach mit der Spitze in ein Glas lauwarmes Wasser. Aber bitte nur die Messspitze und nicht das gesamte Thermometer! Dann kannst du beobachten wie und wie lange es misst und wann es piept oder ein Signal ertönt.

    Was kann ein Zykluscomputer?

    Ein Zykluscomputer hat ein eingebautes Thermometer. Genau wie bei der einfach Messung mit einem Thermometer misst du jeden Tag deine Temperatur. Der Computer speichert anschließend die Werte und zeigt dir dann mithilfe von Symbolen an, ob du deine fruchtbaren Tage hast oder nicht. Diese Methode ist allerdings deutlich teurer, da die Anschaffung eines Zykluscomputers nicht gerade günstig ist. Der Durchschnittspreis liegt bei ungefähr 150 Euro. Jedoch entfällt dadurch das Aufschreiben der Werte. Neuere Computer können auch bei Anschluss an PC oder Mac die Zykluskurven exportieren.

    Wo kann ich mein Zyklusblatt online führen?

    Besonders benutzerfreundlich und empfehlenswert ist der nach Registrierung kostenlose Zykluskalender bei Urbia.

    Gibt es auch eine Empfehlung für eine App?

    Ja. Der Period Tracker arbeitet zuverlässig und einfach. Er hält zudem viele Extras bereit wie beispielsweise ein automatische monatliches Backup. Kosten: Lite Version kostenlos, ansonsten einmalig 1,99 Euro.

    Kann ich in der Stillzeit mit der Temperaturmethode verhüten?

    In der Stillzeit ist die Temperaturmethode sehr eingeschränkt zu empfehlen. Dies hat den Grund, dass verschiedenste Einflussfaktoren deine morgendliche Basaltemperatur beeinflussen können. Somit verfälscht sich deine Zykluskurve und der Eisprung lässt sich kaum vorhersagen. Diese Einflussfaktoren machen in der Stillzeit die Temperaturmethode unsicher:

    • Schlafmangel
      • Die wenigsten Frauen schlafen zu Beginn der Stillzeit mehr als 5 Stunden am Stück, denn sie stehen ja nachts zum Stillen auf.
    • veränderter Tag-Nacht-Rhythmus
    • Stillhormon Prolaktin
      • unterdrückt den Eisprung (allerdings nicht zuverlässig!)
      • verändert die basale Körpertemperatur leicht

    All diese Faktoren beeinflussen deine Körpertemperatur. So kannst du vor allem zu Beginn der Stillzeit und bei sehr unregelmäßigem Schlaf sehr schlecht den Zyklus mithilfe der Temperatur beobachten.

    Ab wann kann ich mit der Temperaturmethode wieder beginnen?

    Spätestens wenn du weniger als vier Mal pro Tag stillst, wirst du früher oder später deine Regel bekommen. Das bedeutet, dass zwei Wochen zuvor ein Eisprung stattgefunden hat. Mit dem ersten Tag deiner Regel kannst du versuchen, wieder mit den Messungen zu beginnen.

    Aber Vorsicht: Stillst du nachts oder weckt dich dein Baby oft auf, verfälscht dies die Temperaturwerte. Du solltest in dieser Zeit beispielsweise zusätzlich mit Kondomen verhüten, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Erst wenn du nachts wieder regelmäßig schläfst, ist die Temperaturmethode wieder zu empfehlen. Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist, hängt ganz von deinem Kind ab.

    Fakt ist, dass selbst wenn du schlafen kannst, deine Temperatur aufgrund des Stillens leicht beeinflusst wird und stärker schwanken kann, als du es gewohnt bist. Dadurch kann es schwierig sein, den Zeitpunkt deines Eisprungs festzulegen. Zudem verschiebt sich je nach Stillhäufigkeit dein Eisprung. Hilfreich kann dann zur Bestimmung des Eisprungs ein Ovulationstest sein.

    Alles in Allem ist die Temperaturmethode in der Stillzeit nur dann empfehlenswert, wenn du beispielsweise nach einem Jahr beschließt, dass es nicht schlimm wäre, erneut schwanger zu werden und du einen mittleren Schutz suchst.


    Noch Fragen offen? Schreib uns:

    [contact-form][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]


    Dieser Beitrag ersetzt weder einen Arztbesuch, noch stellt er eine Behandlungsempfehlung dar. Er dient lediglich der Information.