Östrogenabsacker

    0
    15632
    Zyklus NMT Östrogenabsacker
    So könnte deine Zykluskurve aussehen!

    Östrogenabsacker

    Ein Östrogenabsacker findet um den 6. Tag nach dem Eisprung statt. Dabei sinkt die Temperatur rund eine Woche nach dem Eisprung in der zweiten Zyklushälfte deutlich ab. Auch heute glauben noch viele Frauen, dies hätte etwas mit der Einnistung, einer frühen Schwangerschaft oder einem ersten Anzeichen einer Schwangerschaft zu tun. Wobei Kinderwunschlerinnen intensiv diskutieren, ob ein Absacker nun für oder gegen eine Schwangerschaft spricht. Jedoch handelt es sich um ein gänzlich anderes Phänomen und hat nach heutigem Forschungsstand gar nichts mit der Einnistung zu tun.

    Die Östrogenabsacker Theorie:

    Eine Erklärung für den Absacker ist die Östrogenabsacker Theorie und lautet wie folgt: Physiologisch gesehen (das heißt betrachtet man den natürlichen Zyklus einer Frau) kommt es während des Eisprung durch den Einfluss des Hormons LH zu einem drastischen Einbruch der Wirkung des Hormons Östrogen. Östrogen hält die Basaltemperatur in der ersten Zyklushälfte auf der niedrigen Ebene. Fällt die Östrogenwirkung weg, steigt die Temperatur sprunghaft an. Dies charakterisiert den Temperaturanstieg rund um den Eisprung.

    Östrogenabsacker durch erneuten Hormonanstieg in der 2. Zyklushälfte?

    Nach rund einer Woche kommt es noch einmal zu einem natürlichen Anstieg des Hormons Östrogen. Und zwar egal, ob eine Schwangerschaft entsteht oder nicht. Die Östrogenmenge reicht aus, um noch einmal die Basaltemperatur zu senken. Doch gleichzeitig schüttet der Körper in der zweiten Zyklushälfte das Hormon Progesteron aus. Dieses steigert die Körpertemperatur. Treffen jetzt die beiden Hormone Östrogen und Progesteron in ähnlichen Mengen aufeinander, geschieht folgendes:

    In der Summe neutralisieren sich die Hormoneffekte. Sie gleichen sich aus. Dadurch kommt es nur zu einem leichten Temperaturabfall knapp überhalb der Coverline. Die Temperatur sinkt jedoch nicht wieder auf Werte unterhalb der Coverline beziehungsweise auf Werte der ersten Zyklushälfte ab.

    Dieser natürliche Östrogenabsacker fällt leider direkt auf die Zeit, in der auch die Einnistung stattfindet. Das eine hat aber nichts mit dem anderen zu tun.


    Dieser Beitrag ersetzt weder einen Arztbesuch, noch stellt er eine Behandlungsempfehlung dar. Er dient lediglich der Information.


    Noch Fragen offen? Schreib uns:

    [contact-form][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]