Fischer Score (FS)

    0
    2307

    Fischer Score (FS)

    Der Fischer Score wird kurz mit „FS“ abgekürzt. Er beschreibt einen Punktwert oder englisch Score, den dein Arzt oder deine Hebamme für dein CTG (Cardiotokogramm) vergibt. Der Punktwert beschreibt, wie gut die Herzfrequenz, der Herzschlag deines Babys ausfällt und ob es Auffälligkeiten gibt. Der Fischer Score (FS) sollte nur vergeben werden, wenn du keine Wehen hast, also die Geburt noch nicht begonnen hat.

    Ein Punktwert von 10 entspricht der höchsten und besten Punktzahl und steht für einen unauffälligen Befund. Je mehr Punkte abgezogen werden, desto mehr sehen dein Arzt oder deine Hebamme eine Gefährdung deines Kindes.

    Häufig findest du die Abkürzung „FS“ nach der Abkürzung CTG in deinem Mutterpass. Dies könnte beispielsweise derart und in folgendem Kontext aussehen:

    Beispiel: CTG: FS 10, keine WTK, KB pos.

    Der oben genannte Satz könnte in deinem Mutterpass stehen und bedeutet in diesem Fall:

    Das CTG (Cardiotokogramm) ist sehr gut, es gibt keine Auffälligkeiten, du hast keine Wehentätigkeit und dein Kind bewegt sich regelmäßig. Der FS 10 entspricht dem höchsten Punktwert, den du erreichen kannst.

    +

    Wie berechnet sich der Fischer Score (FS)?

    Kriterium0 Punkte1 Punkt2 Punkte
    Grundfrequenz< 100/min oder > 180/min100-110 oder 160-180110-150
    Bandbreite< 5 Schläge5-10 oder > 3010-30
    Nulldurchgänge< 22-6> 6
    Akzelerationenkeineimmer mit der Wehesporadische
    DezelerationenDip II („ungünstige“)Dip I („günstigere“)keine, DIP 0


    Dieser Beitrag ersetzt weder einen Arztbesuch, noch stellt er eine Behandlungsempfehlung dar. Er dient lediglich der Information.  

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelBlasenmole
    Nächster ArtikelGestose
    Katrin Beranek
    Stolze Mutter dreier wundervoller Kinder und leidenschaftliche Ärztin. Vor meinem Medizinstudium war ich hauptberuflich als passionierte Journalistin tätig. Jetzt schreibe & recherchiere ich für euch im MamiWiki!